News

  10.02.2017

Stadt Augsburg - neuer Stadtplan ist online

Neues Geoportal löst Internet-Stadtplan ab

Die Stadt Augsburg bietet allen Interessierten ein neues Geoportal an. Dieses zentrale Angebot auf Basis von WebOffice bündelt die verschiedenen Geodaten und Geodienste der Stadtverwaltung. So wurden die Baustellenübersicht, die Fahrradkarte, die Gewerbeflächenauskunft und das Solardachflächenkataster in das neue Geoportal integriert.

Baureferent Gerd Merkle weist insbesondere auf die neue Planungsrechtsauskunft hin: "Alle rechtskräftigen Bebauungspläne können online abgerufen werden." Durch zusätzliche externe Daten ist sogar eine weltweite Routenberechnung mit Anzeige der aktuellen Verkehrslage möglich.

Nachfolgend finden Sie die Links zu den neuen Geodiensten:

  07.02.2017

ProOffice ist GEFMA zertifiziert

Die CAFM-Software ProOffice hat das GEFMA 444 Zertifizierungsverfahren erfolgreich durchlaufen. Ab sofort ist die Lösung für das professionelle Infrastruktur- und Facilitymanagement damit nach folgenden GEFMA-Kriterien zertifiziert:

  • Basiskatalog (Plattformfunktionen)
  • Flächenmanagement
  • Instandhaltung
  • Inventar
  • Energie
  • Reservierung
  • Schlüsselverwaltung
  • Vermietungsmanagement
  • Help- und Servicedesk
  • Reinigung
  • Budgetmanagement und Kostenverfolgung

„Wir freuen uns sehr und sind stolz über den reibungslosen Verlauf und das hervorragende Ergebnis. Wir haben für alle beantragten Kriterien die Zertifizierung erhalten. Für uns wie für unsere Anwender ist das eine schöne Bestätigung“, sagte Elmar Happ, Geschäftsführer der AED-SYNERGIS. Für Interessenten biete die Zertifizierung eine wertvolle Orientierungs- und Entscheidungshilfe, so Happ weiter.

Das GEFMA-Zertifikat wird für die Dauer von zwei Jahren erteilt. Es dokumentiert die Einhaltung von Mindeststandards der geprüften Anwendungsfunktionalitäten.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der ProOffice Homepage sowie unter www.gefma.de.

  17.01.2017

Mehrsprachige Willkommenskultur in Leipzig

Ein Online-Stadtplan, der mobil macht

Das Amt für Migration und das Amt für Geoinformation und Bodenordnung der Stadt Leipzig hatten sich zum Ziel gesetzt, die Erstinformation für Migrantinnen und Migranten zu verbessern. Denn wer neu an einen Ort kommt und der Sprache speziell auch der Schilder im öffentlichen Raum nicht mächtig ist, der braucht Hilfe.

Wichtige Anlaufstellen der Stadt von Beratung über Familiencenter und Jobcenter bis Passamt und religöse Einrichtungen interessieren. Und da heute der Gebrauch des Handys gängiger als der Umgang mit einem Faltplan ist, gilt es diese Informationen auch online zugängig und v. a. suchbar zu machen - in den Sprachen die häufig benötigt werden.

Entstanden ist so der Willkommensstadtplan der Stadt Leipzig, der seit 19. Dezember 2016 live ist und auch in analoger Form verfügbar ist. Hintergründe zum Projekt aus Sicht der Stadt beschreibt die zugehörige Webseite der Stadt.

  25.11.2016

Release und Informationen: ProOffice 5.1

Highlights der Neuheiten im Release 5.1

Plattform:

  • Administration:
    Abfragen können vom Administrator zentral auf Rolleneben erstellt und berechtigt werden
    Eine Exportfunktion für Einstellungen für Benutzer/Rollen/Rechte als Grundlage für einfache Nutzung für andere Benutzer oder in anderem Projekt
  • Kopieren von Terminen ermöglicht
  • Verbesserte Benutzerfreundlichkeit:
    Suchsektionen können eingeklappt werden, damit hat die Ergebnisliste wesentlich mehr Platz. Wenn Initiale Suche aktiviert ist, sind die Suchsektionen eingeklappt.
    Beim Refresh einer Seite wird die Ansicht beibehalten und nicht zum Seitenanfang gescrollt
  • Unter Verwaltung/Flexible Eigenschaften können neu Kennwerte zu Fachobjekten definiert werden. Damit können umfassende Informationen zeitbezogen, mit Zustandswert, Bemerkung und dem jeweiligen Erfasser geführt werden.
  • In den Schnellsuchindex können auch Flexible Eigenschaften einbezogen werden

Produkte:

  • Baumkataster: Direkter Einstieg in geradlinige Arbeitsabläufe auf der Produkt-Startseite
    • Bäume verorten
    • Grünanlagen einsehen
    • Bäume kontrollieren
    • Bäume erfassen
    • Untersuchungen/Pflegemaßnahmen durchführen
    • Bäume fällen
    • Ersatzpflanzungen anlegen
  • Grafik: Über die CAD-Konfiguration können nun auch die flexiblen Eigenschaften eines Raumes ausgegeben werden
  • Instandhaltung: Mängelerfassung an Maßnahmen eingeführt sowie Mehrfachbearbeitung auch für Flexible Eigenschaften ermöglicht

Für weitere Details und für alle Fragen rund um das Update stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

  17.11.2016

Förderung Energiemanagement für öffentliche Einrichtungen

Kommunen, Kirchengemeinden und gemeinnützige Vereine in Baden-Württemberg haben die Möglichkeit, bei der Anschaffung einer Energiemanagement-Software wie ProOffice Energie durch das Förderprogramm Klimaschutz-Plus des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg Unterstützung zu erhalten.

Gefördert werden hierbei sowohl die Anschaffung einer Energiemanagement-Software als auch der Ausbau von Messtechniken. Weitere Informationen zum Förderprogramm Klimaschutz-Plus erhalten Sie auf der Internetseite des Ministeriums

  14.11.2016

"Leitfaden Bezugssystemwechsel auf ETRS89/UTM" des Runden Tisch GIS erschienen

Die Umstellung der amtlichen Koordinaten in Bayern und Baden-Württemberg nahm der Runde Tisch GIS zum Anlass, einen neuen Leitfaden auf den Weg zu bringen. Er enthält neben den Grundlagen unter anderem Erfahrungsberichte zu erfolgreichen Umstellungen und stellt die entsprechenden Softwarewerkzeuge und Dienstleistungen gut vergleichbar dar.

Der „Leitfaden Bezugssystemwechsel auf ETRS89/UTM - Grundlagen, Erfahrungen und Empfehlungen“ steht hier zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Die AED-SYNERGIS GmbH stellt sich als Anbieter von GI-Systemen auf der Seite 103 vor.

  08.11.2016

ProOffice Energiemanagement ist jetzt BAFA-förderfähig

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist eine Bundesoberbehörde mit breit gefächertem Aufgabenspektrum.

Unter anderem ist man dort für die Förderung von Energiemanagement Systemen nach den deutschen Förderrichtlinien verantwortlich. Sie als Unternehmen können in 4 Bereichen Zuschüsse bekommen:

  • Erstzertifizierung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001
  • Erstzertifizierung eines alternativen Systems gemäß Anlage 2 der SpaEfV
  • Erwerb von Mess-, Zähler- und Sensoriktechnologie (Messtechnik) für Energiemanagementsysteme
  • Erwerb von Software für Energiemanagementsysteme

Für den zuletzt genannten Punkt gibt es in Deutschland eine amtliche Liste förderfähiger Energiemanagement-Software, in die ProOffice jetzt aufgenommen wurde. Dank des Engagements unserer Partnerfirma KMS Computer GmbH erfüllt ProOffice die dafür relevanten Kriterien wie z.B. DIN 50001, Diagrammanpassung, Intervallauswertung und Alarmierung.

So können Sie als Kunde/Interessent für die Einführung eines Energiemanagements mit ProOffice einen Zuschuss von der BAFA erhalten.

Hier gehts zu ProOffice Energie

Treffer 1 bis 7 von 39
[1-7] 8-14 15-21 22-28 29-35 36-39 Nächste >

Unsere Fokusthemen


Baumkataster und Baumkontrolle
So sicher sind Ihre Bäume


Zukunftsfähige Bauleitplanung
mit GeoOffice xPlanung


Technisches Gebäudemanagement
Grundlagen schaffen und Prozesse steuern


Professionelles Energiemanagement
Energie sparen mit System